Planungen und Projekte

WIR SUCHEN

 Mindestens eine Videokamera  (möglichst mit Bedienungsanleitung und Speichermedium).  Wir wollen im April/Mai 2014 einen Kurs durchführen zur Erstellung und Bearbeitung von Videos. Damit können wir die Kosten sparen für die professionelle Videoaufzeichnung des Abschlusskonzertes, die den Eltern anschließend geschenkt wird.

 Diverse Fotoapparate. Wir möchten diese gerne an Schulkinder ausleihen. Man darf gespannt sein, was junge Menschen in Sri Lanka für belichtenswert halten!

 Elektrowerkzeuge und -artikel. Ein Mitglied will Ende des Jahres 2014 unser Projekt besuchen und dort einen Elektro-Kurs für Schulabgänger anbieten.

 Werkzeuge und Materialien zur Computer- und Notebook-Reparatur.

 


Wichtiges neues Projekt: Mädchenfreizeitheim !

“Good that you are here, now it’s no longer boring.” (“Gut, dass ihr hier seid, jetzt ist es nicht mehr so langweilig.”) So wurden wir im vergangenen  April gleich nach unserer Ankunft in Mirissa von den beiden Mädchen Nikki (14) und Sandali (12) im Nachbarhaus begrüßt. Es waren gerade Schulferien anlässlich des dortigen Neujahrfestes.

 Wir in Europa machen uns keine Gedanken, wie Mädchen hier ihre Freizeit verbringen. Wir sind gewohnt, dass sie Freunde besuchen gehen, zum Klavierunterricht, in den Schulchor oder zum Kindertheater, in den Sportverein oder zum Reiten.

Wir lernten, dass Mädchen in Sri Lanka – im Unterschied zu den Jungs – in ihrer Freizeit nach der Schule, an den Wochenenden und in den Ferien ihre Häuser und Grundstücke niemals verlassen, höchstens mal in Begleitung Erwachsener. Es gibt auch keinerlei Freizeitangebote für Mädchen, wie wir es hier von Jugendzentren, Vereinen und privaten Schulen her kennen.

Sinnvolle Freizeitgestaltung dient unserer Meinung nach auch der geistigen und seelischen Entwicklung der jungen Menschen. Durch diese Kultur in Sri Lanka werden so wichtige Ressourcen nicht geweckt, eine Chance zur Stärkung der Mädchen und späteren Frauen vertan.

Uns bringt das auf die Idee, am Tempel in Mirissa ein Mädchenfreizeitheim zur Entwicklung von handwerklichen und kreativen Fertigkeiten aufzubauen (Skills Development Center for Girls – SDC).

Dafür wollen wir einen nach dem Tsunami bereitgestellten, jetzt kaum mehr genutzten Schuppen herrichten.

Unter Anleitung von ein oder zwei Betreuerinnen sollen 10- bis 16-jährige Mädchen dort Hausaufgabenhilfen bekommen, Singen, Tanzen, Spielen, Basteln und Nähen lernen und dabei soziales Verhalten und Stärkung des Selbstbewusstseins erfahren.

 Der Bau der Räumlichkeiten wird voraussichtlich mindestens 7.000 Euro beanspruchen.

Für die Einrichtung mit Mobiliar und Materialien vor Ort setzen wir € 775,- an.

Wir sind bereits dabei, Beschäftigungs-Materialien und Nähmaschinen zu sammeln.

Der Transport nach Mirissa dürfte etwa 500,- Euro kosten.

Die laufenden Betriebskosten werden sich auf ca. 550,- jährlich belaufen.

Bei den Gehältern für die Betreuerinnen gehen wir zunächst von 100,- Euro monatlich aus.

Wer Ideen hat, wie und wo wir diese Gelder einwerben können, den bitten wir um Unterstützung! Euro 1000,- sind bereits eingegangen! Danke!!!

Eröffnung geplant für Oktober 2014


 

 

 5 Jahre Jubiläumsreise Sri Lanka

 Samstag 28.März bis Samstag 11.April 2015 (15 Tage/14 Nächte)

Preis ca. € 2.000,- (Mitglieder ermäßigt)

1.Tag   FRA ab 14:55 (12:20) (Transit DOHA)

2.Tag  CMB an 7:40 Transfer nach Negombo (0:20)

3.Tag  über Pinnawela (88km/1:45) nach Anuradhapura (138km/2:15) ÜF

4.Tag   Anuradhapura (Besichtigung), weiter über (Mihintale und) Aukana nach Sigiriya (70km/1:10) ÜF

5.Tag   Sigiriya Felsbesteigung; Ausflug nach Dambulla (10km/0:30); Sigiriya ÜF

6.Tag   Auf der Fahrt:Gewürzgarten; weiter nach Kandy (110km/2:00) ÜF

7.Tag   A: Kandy ÜF                             B: nach Nuwara Eliya (75km/1:20) ÜF

8.Tag   A: nach Nuwara Eliya (75km/1:20) ÜF B: Nuware Eliya, Horton Plains ÜF

 9.Tag   Zugfahrt nach Ella/Badulla und weiter nach Aruga Bay (142km/2:30) ÜF

10.Tag Ausflug nach Nintavur (75km/1:15), zurück nach Aruga Bay ÜF

11.Tag Fahrt nach Mirissa (265km/4:30) ÜF

12.Tag Mirissa: Projekt Weheragalla Tempel ÜF

13.Tag Mirissa: Ausflug Nawimana: Gayans Familie und Gayans/Lasiths-Schule ÜF

14.Tag Galle (Besichtigung, Leeds Int.School Nikki) (33km/0:35), weiter nach Hikkaduwa (Tsunami-Museum) (14km/0:20), evtl. Turtlefarm, weiter zum Hotel am Flughafen (140km/2:00) ÜF

15.Tag CMB ab 9:20 (Transit DOHA) FRA an 18:50 (13:55)

Eintrittspreise: ca. Euro 100,- Abendessen: ca. Euro 10,-


 

Mit diesen BAUSTEINEN unterstützen Sie die Arbeit in unserem Projekt !

Der Monatslohn für eine Erzieherin beträgt zur Zeit nur
….. €   60,00

 

 Für eine zur Erzieherin Auszubildende sind monatlich erforderlich
….. €  12,00

 Die monatlichen Betriebskosten des Kindergartens belaufen sich auf
….. €  31,50

 Zwei Uniformen für ein Kind im Kindergarten kosten
…..  €  9,00

 

Die Erstausstattung für ein Schulkind (Uniform, Schuhe, Rucksack, Schreibutensilien)
….. €  21,00

 

 Ein Tagesausflug mit den Kindern der Preschool, deren Müttern und Betreuerinnen, den Schülern, Lehrern und den Mönchen des Tempels (insgesamt 120 Personen) erfordert
 ….. € 330,00

Die Ausrichtung der Feierlichkeiten zum buddhistischen Neujahrsfest kann man unterstützen mit
 ….. €  65,00

Das Monatsgehalt des Englischlehrers ist
….. €  48,00

 

Die monatlichen Aufwendungen für die Durchführung dieses Unterrichts (Stromkosten, Materialien) belaufen sich auf
…..  €  18,90

Ein Lehrer für den Computer-Unterricht verlangt monatlich
….. €  99,90

 

 

Die monatlichen Betriebskosten im Computer-Trainings-Center sind
…..€  44,10

Das Schulgeld für die International School beträgt pro Trimester
….. €  173,20

 

Eine Patenschaft über den Verein kostet mtl.
 ….. €  10,00

 

Zusätzlich privater Unterricht zur staatlichen Schule erfordert monatlich
….. €  6,00 

 

                                                       

Mit Nahrungsmitteln und Hygieneartikeln für etwa eine Woche können wir die gesamte  Familie unterstützen für food and hygienics for about one week for the whole family  ….. €  18,00

Kleidung für ein Kind (Hemd, Hose, Unterwäsche, Schuhe) kostet dort clothing for a child in Sri Lanka ( shirt, trousers,underwear, shoes ) …..  €   24,00

 

Aber auch jede beliebige Geldspende ab  €  1,00 aufwärts hilft uns weiter ! but also any donation of €  1,00 and more will help us a lot !

Diese Bausteine lassen sich auch als GUTSCHEINE verschenken !

(Wir stellen dafür jeweils eine gesonderte Urkunde aus. Bitte vermerken Sie als Verwendungszweck die Bezeichnung des Bausteines, Name und Anschrift, an die der Geschenkgutschein verschickt werden soll.)

Weiterhin sind geplant:

– Einrichtung einer Elektro-Werkstatt mit Ausbildung

– Bereitstellung weiterer Spielgeräte (Wippe, Karussell) im Kindergarten

– Schaffung eines Fonds für Mikrokredite zur Existenzgründung und -sicherung.

Die Liste der Hilfsmöglichkeiten erschöpft sich damit noch lange nicht. Die hohe Inflation macht den Menschen das Leben zunehmend schwerer. Medizinische Hilfsmittel wie Gehhilfen, Rollstühle, Krücken, Brillen sind nicht zu bezahlen. Auch für die Dinge des alltäglichen Lebens (Kleidung, Hygieneartikel usw.) fehlt oft das nötige Geld, obwohl alles zu bekommen ist. Bewundernswert, wie diese Menschen sich trotzdem ihre Freundlichkeit, Gelassenheit und Hilfsbereitschaft erhalten. Unterstützen wir sie dabei!

Bisher (Stand 31.Dezember 2013) haben wir aufgewendet

an einmaligen Zahlungen (Reparaturen etc.)            7.664,- Euro

an fortlaufenden Kosten ( Gehälter etc.)               16.260,- Euro

an Geldspenden sind bis jetzt eingegangen             12.777,- Euro

Um die Nachhaltigkeit der geförderten Projekte zu gewährleisten, suchen wir dafür weiterhin Sponsoren und/oder Patenschaften.

Spenden-Konto:

Sri Lanka Schule und Leben e.V. bei der Volksbank Bruchsal                        IBAN: DE71663912000000088447  BIC: GENODE61BTT

Reisekosten (Flug, Unterkunft, Verpflegung)  bezahlen wir aus eigener Tasche.

Ebenso einige Verwaltungs- und Werbekosten (Druckkosten, Flyer, Homepage usw). Sonstige Verwaltungskosten betragen z.Zt. weniger als 1% des Gesamtaufkommens.