„Beauty Kids“ Denipitiya

NOVEMBER 2019

Wir haben unseren räumlichen Horizont erweitert und sind über Piumi, eine ehemalige Erzieherin bei uns, auf einen wirklich armen Kindergarten gestoßen, der im Ortsteil Denipitiya mehr im Inneren der Region liegt und von den Eltern finanziert werden muss. Die Leiterin dort begegnet mit uns zum ersten Mal Ausländern !

Kindergarten soll geschlossen werden !

Aus der Preschool „Beauty Kids“ in Denipitiya erreicht uns 2020 diese Nachricht. Betroffen sind 24 Kinder armer Fischerfamilien! Das Department of Education hält die Grundausstattung nicht für ausreichend. Der Vermieter von Anbau und Gelände verweigert einen Ausbau.  Ein neues Gebäude auf einem anderen Grundstück wäre die Lösung, aber dafür fehlen die Gelder. Auch unser Vereinsbudget ist derzeit am Limit. Erwartete Kosten etwa 9000 Euro. Wer kann den Kindern und ihren Familien helfen und sich an der Finanzierung beteiligen?  Bitte !

Ende 2020

Dank großzügiger Spenden* konnten wir grünes Licht geben für den Neubau des Kindergartens „Beauty Kids“!     

*“Das Verhalten des Vermieters hat mich sehr geärgert und das Departement of Education sieht die Kinder wohl auch lieber im „Dschungel“ als in Behelfsräum-lichkeiten.So geben wir dem ganzen neuen Schwung!“

Ein Konto wurde eingerichtet, ein Bauplatz gefunden und der Bauplan liegt jetzt bei den dortigen Behörden.

Neu aufgetretene Fälle von Covid-19 in dem Ort haben den gewünschten Baubeginn um zwei Jahre verzögert.

Im Januar 2022 endlich wurde der Grundstein gelegt:

Inzwischen werden die Kinder nach der Wiederöffnung nach Corona im Haus der Familie der Leiterin Vindya betreut! Die Schutzmaßnahmen muten schon außerirdisch an …

April 2022 Feierlichkeiten zum Neuen Jahr

Der Neubau des „BeautyKids“-Kindergartens in Denipitiya geht voran,  allerdings schlägt auch hier die Wirtschaftskrise voll durch! Die Preise aller Baumaterialien sind in die Höhe geschossen und es gibt einen Mangel an bestimmten Rohstoffen. Der Sack Zement kostete zu Bau-beginn zwischen 1300 und 1500 Rupien, derzeit ist er auf 2100 ge-stiegen.                  Wir bemühen uns, nachzufinanzieren!

Juni 2022

Dank einer großzügigen Spenderin konnte der Bau schließlich fortgeführt werden

Schreibe einen Kommentar