„Happy Nest“ Mirissa

Sowohl laufende Kosten, wie zum Beispiel Personalkosten für die Betreuerinnen als auch einmalige Kosten für Anschaffung von Spielzeug, Geräten oder Spielplatzausrüstung wurden von uns übernommen. Im folgenden sind ein paar Beispiele zu sehen, was wir  erreicht haben.

preschool_baustelle
Dringend notwendige Reparatur- und Erneuerungsarbeiten am Gebäude und an den Spielgeräten.

Finanzierung zweier Kindergärtnerinnen mit einer jährlichen Gehaltserhöhung um 5% als Inflationsausgleich.

preschool_clothes
Bereitstellung von jeweils zwei Garnituren einheitlicher Kleidung für jetzt wieder 20 Kinder.
preschool_klettergeruest
Bezahlung von Lern- und Spielmaterialien sowie der Betriebskosten.
preschool_kueche
Anschaffung und Instandhaltung der Geräte und Materialien für die Aufbereitung der von der Regierung zur Verfügung gestellten Schulmilch.
preschool_wasserversorgung
Installation eines Wassertanks zur Sicherung der Wasserversorgung
preschool_nachmittags_snack
Unterstützung zur Ausrichtung der Feierlichkeiten zum buddhistischen Neujahrsfest

preschool_concert

jährliches Abschlusskonzert für die Eltern mit Vorträgen und Tänzen

Erstausstattung (Uniform, Schuhe, Rucksack, Schreibutensilien) für Schul-anfänger
Erstausstattung (Uniform, Schuhe, Rucksack, Schreibutensilien) für Schulanfänger
Tagesausflug mit Kindern der Preschool, deren Mütter und Betreuerinnen, den Schülern, Lehrern und den Mönchen des Tempels (zuletzt 120 Personen)
Tagesausflug mit Kindern der Preschool, deren Müttern und Betreuerinnen, den Schülern, Lehrern und den Mönchen des Tempels (zuletzt 120 Personen)

2019

Tourismus schafft Wohlstand

Mirissa war ein kleines armes Fischerdorf, als wir vor neun Jahren hier ankamen. Jetzt boomt der Tourismus trotz des vorübergehenden Einbruchs nach den Attentaten von Ostern 2019. Hotels schießen in die Höhe, Guesthäuser werden gebaut  mit Hilfe von Bankkrediten, und jeder Fischer erweitert seine kleine Hütte um ein paar Gästezimmer, um von den Travelers zu profitieren. Deshalb haben wir die Finanzierung des Kindergartens „Happy Nest“ nach neun Jahren eingestellt, aber auch weil wir dort auf unerfreuliche Unregelmäßigkeiten gestoßen sind.